Categories:

Rückblick:

Angefangen hat alles bei einem Besuch in Nove Mesto pod Smrkem (CZ). Das dortige Trailnetz animierte die Fichtelgebirgsracer, auch so ein Trailnetz am Kornberg auszuweisen. Ende 2011 wurden deshalb die ersten Ideen geschmiedet – DAS KORNBERG TRAIL NETZ entstand!!!

Anders als bei den Smrkem Trails rund um Nove Mesto sollten jedoch die bestehenden Wege genutzt werden um eine hohe Naturverträglichkeit zu erreichen und den Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren. Nachdem alle Wege im Bereich des Kornberg analysiert wurden, entstanden zuerst einmal drei Strecken. Die Politik, Natur-, und Forstbehörden und natürlich auch die örtlichen Wandervereine trafen sich zu mehreren Besprechungen, wie auch Ortsbesichtigungen an neuralgischen Punkten. Grundsätzlich wurde das KTN von den Politikern der Region gelobt und die einfach Bewerbung ohne aufwendige Baumaßnahmen hervorgehoben. Trotzdem scheiterte eine offizielle Inbetriebnahme als ausgeschildertes Netz an zu hohen bürokratischen Hürden.

Das Kornberg Trail Netz wurde 2012 auf der Internetseite der Fichtelgebirgsracer mit den Tourenvorschlägen der Strecken Fisch, Frosch und Pumuckl beworben.

Jährlich starten seitdem unzählige Mountainbiker zu den Touren im Kornberggebiet und erkunden per GPS Gerät die besten Trails im Kornberggebiet. Meist Ende der Saison findet dann der Kornberg Bike Day statt. Bei diesem Saisonausklang treffen sich alle lokalen Mountainbiker am Kornberg Trail Netz um gemeinsam die Saison am Kornberg zu beenden.

In der Zwischenzeit wurde das Trailnetz um die Strecke „Hexe“ erweitert. Diese Streckenführung vereint aus allen anderen drei Strecken die besten Segmente und fügt diese harmonisch zusammen, wobei der Fokus auf die Trailabfahrten gelegt wurde.

Alle vier Strecken sind auf den verschiedenen GPS Plattformen zu finden und natürlich auf der Homepage der Fichtelgebirgsracer. Mit weit über 20.000 Besuchern auf der Kornberg Trail Netz Seite und tausenden Downloads der Strecken zeigt dies ein überragendes Interesse am KTN. D A N K E. Eine Ausschilderung in der Natur ist nicht vorhanden, was für versierte Mountainbiker mit Navigationsgerät auch nicht von Bedeutung ist. So entfällt ein hoher Installations-, und Instandhaltungsaufwand und die Fichtelgebirgsracer können sich komplett der Trailpflege widmen. Mehrere Trailpaten kümmern sich um die einzelnen Trailabschnitte, pflegen diese und räumen Äste, kleine Bäume usw. zur Seite.

Das dies allen Naturliebhabern zu Gute kommt, dürfte dabei klar sein. Auch Familien mit kleinen Kindern, ältere Personen, Wanderer und Reiter erfreuen sich natürlich über gut begehbare Wege.

Seit geraumer Zeit ist das Kornberg Trail Netz als Trail zertifiziert. In die Bewertungen flossen die schönen und abwechslungsreichen Trails, Ausblicke ins Fichtelgebirge, die gute Erreichbarkeit aus allen Himmelsrichtungen und die gute Infrastruktur mit Gastronomie und Einkaufsmöglichkeiten mit ein. In Verbindung mit unseren Trailpaten stehen allen Naturliebhabern die schönen Wege in gepflegtem Zustand zur Verfügung, welche durch die Zertifizierung trotzdem allen Naturbesuchern uneingeschränkt zur Nutzung bereit stehen.

Der Virus Covid-19 hat uns gezeigt, dass Urlaub in Deutschland wieder beliebt ist und die Bewegung in der Natur eine Renaissance erlebt. Plötzlich ist der Platz vor dem Kornbergturm mit Menschen voll und es werden Picknick Decken ausgebreitet. E-Bikes sind ausverkauft und Ersatzteile von Mountainbikes sind nur noch schwer zu bekommen. Die Bevölkerung entdeckt die Bewegung in der Natur wieder neu und kann gerade mit dem Rad die Natur in vollen Zügen genießen. Da bietet sich eine Tour auf dem Kornberg Trail Netz selbstverständlich perfekt an.

Generelles:

Die Fichtelgebirgsracer sind ein eingetragener Radsportverein und Mitglied im Bayerischen Radsportverband und der DIMB (Deutsche Initiative Mountainbike). Nur durch gemeinsames Benutzen von Wegen bleiben Wege für alle Nutzergruppen erhalten und begehbar. Wir haben beim  Kornberg Trail Netz in den Jahren festgestellt, dass es grundsätzlich ein gutes Miteinander aller Nutzergruppen auf den Wegen gibt. Strecken des KTN, welche schon in Vergessenheit geraten sind, wurden wiederbelebt und erfreuen sich nun auch wieder bei anderen Naturliebhabern großer Beliebtheit. Wir nehmen Rücksicht aufeinander. Wir als Radfahrer lassen Fußgänger an engeren Stellen den Vorrang, halten gegebenenfalls an und suchen gerne auch ein freundliches Gespräch.

Konflikte werden oft an den Haaren herbei gezogen um sie Populistisch auszuschlachten. Ganz klar muss der Nutzungszeitraum auch unterschieden werden. Der Radius eines Fußgängers ist anders zu bewerten als die eines Radfahrers. Feierabendspaziergänge unter der Woche werden wohl kaum auf den Wegen des Kornberg Trail Netzes stattfinden, wobei ein Mountainbiker gerne seine Feierabendrunden mit einem Radius von 30 Kilometer auf den Trails am Kornberg dreht. An Wochenenden sind zwangsläufig mehrere Nutzergruppen unterwegs, wobei Auswertungen gezeigt haben, dass sich dies lediglich auf kurze Bereich von touristisch reizvollen Streckenabschnitten bezieht. In der Praxis wurden bislang keine Konflikte festgestellt, da ein vernünftiges Miteinander das vorbeikommen immer regeln lässt. Ein Fußgänger der einen Schritt zur Seite macht und kurz verschnauft oder ein Radfahrer, der stehen bleibt um eine Gruppe anderer Naturnutzer vorbei zu lassen. Wir stehen immer zu unserem Grundsatz – fair on Trail mit gegenseitiger Rücksichtnahme. Vereinzelt schwarze Schafe gibt es auf beider Seiten. Radfahrer die vielleicht zu schnell an Fußgängern vorbei fahren oder Leute, die Wege absichtlich mit Ästen blockieren oder Nägel ausstreuen sind die Minderheit und schädigen den Ruf bestimmter Gruppen. Solch ein Verhalten konnten wir in 10 Jahren Kornberg Trail Netz nicht feststellen und hoffen natürlich, dass dies so bleibt.

Ausblick:

In naher Zukunft bekommt das Kornberg Trail Netz bald Gesellschaft. Mit der Marke „Kornberg“ ist ein Schritt in die richtige Richtung getan. Eine Hütte am Kornberg wurde bereits gebaut und weitere Baumaßnahmen werden folgen. Das Kornberg Trail Netz wird durch ein Gelände für Fahrtechniktrainings und spaßigen Abfahrten ergänzt. Der Lift wird für den Radfahrer eine Aufstiegsmöglichkeit bieten und am Skipistenende steht hoffentlich bald ein gastronomischer Betrieb zur Verfügung. Wir sind gespannt und hoffen auf einen baldigen Abschluss des Projektes.

© Grafik Abteilung Landkreisentwicklung und Wirtschaftsförderung des Landratsamtes Hof

Wir dürfen uns bei allen Mountainbikern aus Nah und Fern für das Interesse am Kornberg Trail Netz bedanken. Mehrere tausend Mal wurden die Strecken des Kornberg Trail Netz schon heruntergeladen. Vom ambitionierten Biker bis zur Familien mit ersten Erfahrungen im Gelände findet jeder seine passende Strecke. Wir sind froh, dass das Streckennetz so gut angenommen wird und laden alle Mountainbiker auch wieder dieses Jahr zum Kornberg Bike Day 2021 ein. Wie dieser in Corona Zeiten stattfinden wird, das werden wir euch zu gegebener Zeit noch mitteilen. Bis dahin und bleibt gesund.

Tags:

No responses yet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.